• HÖLLOCH.DE FOTOSEITE

    Korallenstock auf dem Gottesackerplateau
  • HÖLLOCH.DE FOTOSEITE

    Für uns Bergsteiger immer eine Herausforderung (Tauchen im Hölloch)
  • HÖLLOCH.DE FOTOSEITE

    Vom E2 aus tief im neuen Höhlenteil
  • HÖLLOCH.DE FOTOSEITE

    Pfauenauge auf Schrattenkalk
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Bergfilmabend Bad Hindelang

plakat web

Kurzbeschreibung der Filme

SKITOUR IN DIE UNTERWELT Drunter und drüber auf dem Gottesackerplateau
Die Gottesackerwände und der Hohe Ifen in den Allgäuer Alpen, bieten einen unverwechselbaren Anblick. Schon die Römer orientierten sich an den lang gezogenen, markanten Felswänden, auf ihrem Weg über die Alpen. Der Fels ist aus Schrattenkalk, entstanden vor 120 Millionen Jahren, im Flachwasserbereich der Thetis, einem Urmeer als alle Kontinente noch eng beieinander lagen. Zwischen den Felswänden liegen zu beiden Seiten flache Täler. Im Sommer eine Wüstenhafte Felslandschaft mit Spalten, und tiefen Löchern. Im Winter formen Wind und Schnee die Landschaft. Darunter verborgen, geheimnisvolle Höhlen, wie das berühmte Hölloch, das zu den größten und anspruchsvollsten Höhlen Deutschlands zählt.
Unser neuer Film erzählt bei einer Skitour über das Gottesackerplateau die Geschichte dieser Landschaft und den darin verborgenen Höhlensystemen.
(ALLGÄUFILM Jürgen Schafroth) 


RADTOUR STATT KLAUSUR Biken auf der Salmaserhöhe
Drei Jugendliche auf wilder Radtour statt auf langweiliger Klausur.
(ALLGÄUFILM Niclas Schafroth)

LUFT UNTER DEN SOHLEN Klettern in den Lechtaler Alpen

2002 zum ersten Mal durchstiegen ist der gewaltige Westpfeiler der Rotenplatte ein besonderes Juwel in den Lechtaler Alpen. Zwei außergewöhnlich schöne Klettertouren führen durch die Wand. Reinhard u. Flo zwei Kletterer aus dem Allgäu planen eine neue Route mitten durch die gelbe Dachzone im zentralen und abweisensten Teil der Wand.
Die Mitglieder der Pepperfreaks, einem legendären Kletterklub aus Immenstadt im Allgäu, sind hier immer noch aktiv und kommen seit über 30 Jahren immer wieder an diesen Ort. Neben dem landschaftlichen Reiz des Alperschontales und seiner wilden Gipfel, ist die besondere Art des Bergsteigens weit ab von Stützpunkten in diesem abgelegenen Teil der Lechtaler Alpen, ein Thema des Films.
(ALLGÄUFILM Jürgen Schafroth)